Украина +38 095 007 73 57
Россия +7 916 968 03 00
e-mail: vbalayan@mail.ru
e-mail: tvdocfilm@gmail.com
Liebt mich, bitte! - LYUBITE MENYA, POZHALUYSTA! / PREMIERE

http://www.kinobar-leipzig.de/cgi-bin/film.pl?filmId=381

 

KINOBAR PRAGER FRÜHLING

startseite programmübersicht schulkino / sondervorstellung eintrittspreise kontakt / impressum


Premieren im Februar:
RED HILL
JACK IN LOVE

***

Premieren im März:
DREI PATIENTEN
FROM BEGINNING TO END
ELENA UNDONE

***

Lesungen und Filme zur Buchmesse 2011
17.-19.03.

***

Mi 16.02. | Do 17.02. | Fr 18.02. | Sa 19.02. | So 20.02. | Mo 21.02. | Di 22.02. | Mi 23.02.

Vorschau

Buchmesse 2011

Frühlingsgefühle

Internationale Wochen gegen Rassismus

Kinderfilm

OmU Filme

Premiere

Vorfilm

Zu gewinnen...

[Filmbild]

Liebt mich, bitte! - LYUBITE MENYA, POZHALUYSTA! / PREMIERE

Ukraine 2010 von Valery Balayan, 75 min, Omu, Dokumentarfilm, Leipzig-Premiere

Valery Balayans Film LIEBT MICH, BITTE ist der Journalistin Anastasia Baburowa und dem Rechtsanwalt Stanislaw Markelow gewidmet. Die Moskauer Menschenrechtsaktivisten wurden am 19. Januar 2009 auf offener Straße erschossen. Balayan geht in seinem Film den Spuren der Attentäter nach. Anhand von originalen Videofilmen und Musikaufnahmen rechter und nationalistischer Gruppen visualisiert er Ideologie und Brutalität der russischen Rechtsextremisten.
Auch die Eltern und Freunde Anastasia Baburowas kommen im Film zu Wort und erzählen, wie die aus der Provinz stammende, junge Journalistin in das politische Räderwerk der russischen Hauptstadt gerät. Gemeinsam mit dem Rechtsanwalt Markelow wird sie zur Zielscheibe von NS-Internet-Spielen", "Slawischen Verbänden", Nazisten und rassistischen Bewegungen.
Balayans Film über die rechtsextremistischen Strukturen in Russland wird in diesem Jahr auf zahlreichen Festivals zu sehen sein, unter anderem in Köln und Wiesbaden. Im letzten Jahr wurde die englische Fassung des Films in Berlin beim One World Filmfestival und auf dem Leipziger Dokumentarfilmfestival gezeigt.

Einführung und Moderation Tatjana Konischewa (DRZ Sachsen e.V.)

Mit freundlicher Unterstützung des Informations- und Literaturbüros (ILB).

Vorstellungen

Donnerstag 24.03.2011 19:00 Uhr  (Internationale Woch
 
< Пред.   След. >
 
© 2008 Персональный сайт Валерия Балаяна